Kontakt
Klaus Reuter GmbH
Jahnstr. 4a
65345 Eltville
Homepage:www.reuter-bad.de
Telefon:06123 990703
Fax:06123 990705

Pelletpreis zieht im Juli leicht an

Jetzt Lager für den Winter füllen

Text und Grafiken: Deutsches Pelletinstitut GmbH und DEPV

Der Preis für Holz­pellets ist im Juli bundes­weit leicht ge­stiegen. Eine Tonne (t) kostet durch­schnitt­lich 225,24 Euro (Ab­nahme 6 t). Dies zeigt die Er­hebung des Deut­schen Pellet­instituts (DEPI). Damit ist das Preis­niveau um 1,8 Pro­zent höher als im Juni und fast unv­er­än­dert zum Vor­jahr. Ein Kilo Pellets kostet 22,52 Cent, die Kilo­watt­stunde (kWh) Wärme 4,50 Cent. Der Preis­vorteil zu Heiz­öl und Erd­gas beträgt gut 34 bzw. 30 Pro­zent. Im Zehn­jahres­schnitt liegt er bei 29 bzw. 24 Prozent.

„Die Sommer­monate sind nicht nur für den Heizungs­tausch ideal, auch der Brenn­stoff­preis ist jetzt am niedrigsten. Der leichte An­stieg zum vergan­genen Monat zeigt, dass es für Ver­braucher nun an der Zeit ist, ihr Pellet­lager zu füllen – in der Re­gel steigt der Preis in der käl­teren Jahres­zeit wieder“, erklärt Martin Bentele, Geschäfts­führer des Deut­schen Pellet­instituts. Auch im 10-Jahres­durch­schnitt punk­ten Pellets mit stabil nie­drigen Preisen. Der lang­jährige Preis­vor­teil von knapp 30 Pro­zent zu Heiz­öl wird auch in Zu­kunft be­stehen, da fossile Brenn­stoffe im Gegen­satz zu den Holz­press­lingen mit der steigenden CO2-Abgabe belastet werden, vermu­tet der Branchen­experte.

Generell empfiehlt das DEPI Ver­brauchern, beim Pellet­kauf nicht nur auf den Preis, son­dern auch auf die Qua­lität zu achten. Diese werde mit dem Zer­tifizierungs­programm ENplus sicher­gestellt. „Kontrolliert wird dabei sowohl die Pellet­pro­duktion als auch die La­gerung und An­lie­ferung zum Kunden. So ent­sprechen die Pellets höchsten Qualitäts­anfor­derungen“, betont Bentele.

Nach ENplus zertifizierte Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

Regional­preise

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Juli 2021 regional fol­gende Unterschiede (Abnahme­menge 6 t): In Süd­deutsch­land sind Pellets mit 223,77 Euro/t erneut am günstigsten, knapp ge­folgt von der Region Mitte mit 223,83 Euro/t. In Nord-/Ost­deutsch­land kostet die Tonne Pellets 229,54 Euro. Größere Mengen (26 t) werden im Juli 2021 zu folgenden Kondi­tionen gehandelt: Süd: 213,53 Euro/t, Mitte: 209,76 Euro/t, Nord/Ost: 220,96 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPI-Pelletpreis

Der DEPI-Pelletpreis wird seit 2011 im Monats­rhythmus veröffentlicht, bis Oktober 2020 vom Deut­schen Energie­holz- und Pellet-Verband (DEPV). Er bezeichnet den Durch­schnitts­preis in Deutsch­land für eine Tonne Pellets der Qualitäts­klasse ENplus A1 der jewei­ligen Abnahme­menge (Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Neben­kosten und MwSt.) – deutsch­land­weit und in drei Regionen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang